Freitag, 13. Dezember 2013

Saisonkalender, Gemüsekisten und Wochenmärkte

Für die meisten von uns stellen Obst und Gemüse Grundnahrungsmittel dar, denn Ernährungsexperten empfehlen den Verzehr von mindestens fünf Portionen Obst oder Gemüse pro Tag. Bei beiden Nahrungsmitteln stellt sich die Frage, wo man diese am besten kauft und welche Sorten aktuell überhaupt Saison haben. Auf der hier hinterlegten Seite findet ihr sowohl für Obst als auch für Gemüse Saisonkalender.  Für uns alle bedeutet die Orientierung an diesen Kalendern viele Vorteile: Besserer Geschmack, weniger Schadstoffe und ein günstigerer Preis. Doch wo kann man Gemüse und Obst kaufen, das aktuell Saison hat und zusätzlich, wenn möglich, aus regionaler Produktion oder gar von Biohöfen stammt?

Eine wunderbare Art und Weise, überwiegend regionale und frische Lebensmittel zu beziehen, ist die Bestellung einer Gemüsekiste (auch Bio- oder Ökokiste genannt). Die Belieferung von Privathaushalten mit Gemüsekisten hat sich in Deutschland mittlerweile etabliert und in den meisten Regionen findet sich ein Produzent, bei dem man eine solche Kiste bestellen kann. Ein Verband, dem sich zahlreiche Anbieter angeschlossen haben, ist Ökokiste e.V. Diese Vereinigung garantiert die Lieferung von Lebensmitteln, die 100% biologisch angebaut wurden und weist überdies darauf hin, dass der Lieferservice die Umwelt erheblich entlastet, da die durchschnittliche Anfahrtsstrecke nur 1,5 Kilometer pro Kunde beträgt. Solltet ihr euch für den Bezug einer Gemüsekiste interessieren, schaut doch einfach mal auf die Internetseite des Verbands Ökokiste e.V. oder auf Gemüsekiste.de. Auf beiden Seiten besteht die Möglichkeit, nach Produzenten im eigenen Umfeld zu suchen.


Für alle Passauer habe ich als Tipp die Ökokiste Kößnach, ein Betrieb, der auch nach Passau liefert. Hier habt ihr, wie bei den meisten Betrieben, die Möglichkeit aus einer Vielzahl unterschiedlicher Gemüsekisten auszuwählen. Egal ob für einen Single-Haushalt, die komplette WG oder eine mehrköpfige Familie, ihr könnt euch die Kiste nach eurem eigenem Bedarf aus Obst, Gemüse, Fleisch, Brot etc. zusammenstellen. Oder ihr lasst euch einfach überraschen, welche Produkte ihr geliefert bekommt, denn manchmal kann es doch auch spannend sein, neue Gemüsesorten auszuprobieren. Durch mitgelieferte oder auf der Homepage zur Verfügung gestellte Rezepte wird sichergestellt, dass wir Verbraucher genau wissen, was wir mit den Produkten eigentlich alles machen können. 

 
Ich kann euch allen den Bezug einer Gemüsekiste nur empfehlen, denn so stellt ihr sicher, dass das Gemüse aus biologischem Anbau stammt, entlastet die Umwelt und spart euch die Zeit, die ihr für den Besuch eines Wochen- oder Supermarktes aufbringen müsstet.

Apropos Wochenmarkt, auch dort könnt ihr natürlich Produkte von regionalen Erzeugern erwerben, die zumeist darauf achten, nur Obst und Gemüse zu verkaufen, das auch tatsächlich aktuell Saison hat. Erkundigt euch doch einfach mal, ob es nicht auch in eurer Stadt einen Wochenmarkt gibt. In Passau findet dieser dienstags und freitags im Klostergarten und, wie die Passauer Neue Presse am 07.12.13 vermeldete, zukünftig samstags auf dem Domplatz statt. Schaut doch mal vorbei und lasst euch vom reichhaltigen Angebot und dem besonderen Charme von Wochenmärkten überzeugen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten